Nach unserer Meinung: Die besten Infrarotkabinen

Foto: @ mikeaubry / depositphotos.com

Viele kennen wahrscheinlich die klassischen Infrarotlampen, die Wärme erzeugen und dadurch gut für die Muskulatur sind. Auch bei Erkältungen oder anderen Erkrankungen setzt man mittlerweile Infrarotlampen ein. Eine besonders heilende Wirkung können aber auch Infrarotkabinen haben. Diese helfen nicht nur bei Muskelverspannungen, sondern auch bei mentalen Leiden und sogar seelischem Stress.

Das Wichtigste in Kürze

  • Grundsätzlich dienen Infrarotkabinen als sehr gute und einfache Alternative für eine Sauna oder aber auch ein klassisches Dampfbad
  • Die gezielten Infrarotstrahlen sorgen dabei für Wärme und wirken sich positiv auf die Gesundheit und die Muskulatur des Menschen aus
  • Vorteilhaft ist, dass Infrarotkabinen eher klein und kompakt sind, sodass man sie auch im eigenen Haus einbauen kann
AngebotBestseller Nr. 1
Beurer IL 11 Infrarotlampe mit Schutzgitter, Medizinprodukt mit wohltuender Wärme zur Anwendung bei Erkältung und...*
  • TIEFENWIRKSAM: Das 100 Watt starke Infrarotlicht kann zur Linderung und Prävention von Erkältungen sowie...
  • SICHERE NUTZUNG: Der Infrarotstrahler bietet maximale Sicherheit durch das integrierte Schutzgitter und der...
  • GEZIELTE ANWENDUNG: Der verstellbare Lampenschirm mit fünf Neigungspositionen dient der optimalen Ausrichtung auf den...
  • WOHLTUEND: Die Infrarotlampe kann auch zur Gesichts- und Schönheitspflege, insbesondere bei unreiner Haut, eingesetzt...
AngebotBestseller Nr. 2
Beurer IL 50 Infrarot-Wärmestrahler, Medizinprodukt zur Behandlung von Erkältungen und Muskelverspannungen,...*
  • 300 Watt starkes Infrarotlicht mit tief eindringender Wärme zur Förderung der Durchblutung und Unterstützung des...
  • Zur Behandlung von Hals-Nasen-Ohren Erkrankungen und Erkältungen, Nacken- und Rückenschmerzen oder zur Gesichts- und...
  • Wärmestrahler mit hochwertiger Keramik-Scheibe für eine intensive und großflächige Infrarotbestrahlung...
  • Timer mit einstellbarer Behandlungszeit bis 15 Minuten, inklusive LED-Anzeige der Restlaufzeit und automatischer...
AngebotBestseller Nr. 3
Sanitas SIL 16 Infrarotlampe, Intensiv-Infrarotlicht zur Anwendung bei Erkältungen und Verspannungen*
  • Intensiv-Infrarotlicht mit Pressglaskolben und Dauerstufe
  • 150 Watt
  • 5 Neigungsstufen
AngebotBestseller Nr. 4
Beurer IL 35 Infrarotlampe,wohltuendes und wärmendes Infrarotlicht mit 3-stufigem Timer,5 Neigungswinkeln zur...*
  • Wissenschaftlich erwiesen: Wärmeanwendungen mit Rotlicht können das Wohlbefinden steigern und weitere positive Effekte...
  • Tiefenwirksam: Das Infrarotlicht dringt tief in die Haut ein und sorgt so für eine stärkere Durchblutung des...
  • Wohltuend: Durch die Behandlung mit der Rotlichtlampe können zur Regeneration Muskeln gelockert und Verspannungen...
  • Ideale Anwendungszeit: Die IL 35 verfügt über einen integrierten elektronischen Timer mit LED-Anzeige, für...
Bestseller Nr. 5
Sanitas SIL 45 Infrarot-Wärmestrahler*
  • Infrarotlampe mit großem Bestrahlungsfeld: 30 x 40 cm, Zur Anwendung bei Erkältungen, Verspannungen, Muskelkater, ...,
  • 100% UV-Blocker, Flächen-Infrarotlicht, 300 W, Mit 15 min. Timer
  • und Abschaltung nach Ablauf der eingestellten Zeit, Stufenlos einstellbarer Neigungswinkel,
  • Aktive Belüftung gegen zu starkes Erhitzen, Medizinprodukt
AngebotBestseller Nr. 6
AngebotBestseller Nr. 7
Beurer IL 21 Infrarotlampe*
  • Bei Erkältungen und Muskelverspannungen
  • Intensiv-Infrarotlicht
  • 5 Neigungspositionen
  • Exklusives Design
Bestseller Nr. 8
Infrarotlampe Wärmelampe 150 watt Rotlichtlampe Infrarotlichttherapie Heimgebrauch Infrarotlicht-Rotlicht-Wärmelampen...*
  • INFRAROT-LICHTTHERAPIE: Infrarot-Wärmelampe emittiert Licht in einem breiten Wellenlängenbereich von 600-1400 nm,...
  • MULTIFUNKTIONAL: Cozion Infrarotlicht sorgt nicht nur für wohlige Wärme, sondern auch für Entspannung und gute Laune....
  • EINFACH ZU VERWENDEN: Täglich 5-15 Minuten für jeden Teil, wir empfehlen Ihnen, es 4 Mal pro Woche zu verwenden. Die...
  • EINSTELLBAR: Die Basis der Nahinfrarot-Lichttherapie ist robust und im Nacken verstellbar, um die Lampe je nach Bedarf...

Doch was macht eine Infrarotkabine eigentlich so besonders?

Grundsätzlich sind Infrarotkabinen ähnlich wie eine finnische Sauna. Die meisten Hersteller der Kabinen bauen diese aus einem hochwertigen Holz und nutzen dieses natürliche Material dafür, einen Wärmespeicher im Inneren zu schaffen. Das äußere der Infrarotkabine besteht daher aus einem hochwertigen Holz.
Im inneren befindet sich in der Regel eine Sitzbank, ähnlich wie bei einer Sauna auch. Wahlweise kann man die Sitzbank gemütlicher machen, in dem man Leder oder Kunststoff darüber zieht. Wichtig ist, dass das verwendete Material nicht zu heiß wird und man gemütlich und ordentlich sitzen kann.

Wärmestrahler befinden sich an den Innenwänden der Kabine. Diese sind dafür zuständig, die gewünschte Wärme in der Kabine abzugeben. Am besten eignen sich dafür hochwertige Keramikstrahler, die viel Strahlung und dementsprechend auch Wärme an die gesamte Umgebung abgeben. Die Strahler werden auch nicht zu heiß, sodass man sich weder verbrennen noch verletzen kann. Dies ist besonders wichtig in einer Infrarotkabine, damit es dort nicht zu Komplikationen oder ungewollten Unfällen kommt.

Natürlich kann man in der Infrarotsitzsauna, wie in einer Sauna eben auch, die Temperatur nach eigenen Wünschen einstellen. Durch einen Wärmeregler kann jeder für sich selbst entscheiden, ob er es lieber wärmer oder eben kälter mag. Vorteilhaft ist, dass man die Infrarotkabine gleichzeitig als Aroma- oder auch Lichttherapie einsetzen kann.

Welche Vorteile bietet eine Infrarotkabine noch an?

Neben den positiven Eigenschaften auf die Gesundheit kann die Infrarotkabine auch noch einige weitere Vorteile anbieten. Die trockene Hitze der Wärmestrahler sorgen dafür, dass auch die Muskeln und Hautprobleme verbessert werden. Eine niedrige Temperatur in der Kabine reicht dabei bereits aus, damit man den Kreislauf sanft und vorsichtig anregen kann. Dementsprechend kann ein Besuch in der Kabine sich positiv auf den Körper des Menschen auswirken.

Senioren und Kinder dürfen die Kabine ebenfalls besuchen. Schließlich wirkt das rote, warme Licht auch in diesen Altersklassen sanft auf den Körper ein, ohne dass es zu warm scheint. Wer daher lieber eine Infrarotkabine bevorzugt, statt einer Sauna kann auch von dem Vorteil ausgehen, dass die Infrarotkabinen deutlich günstiger sind. Außerdem ist der Aufbau viel leichter, sodass man sie mit nur wenigen Handgriffen einfach im Keller oder einem anderen Wohnraum aufbauen kann.

Welche Wirkung kann eine Sitzung in der Infrarotkabine eigentlich mitbringen?

Die Wirkungsweise einer Infrarotkabine ist vielseitig. Man sollte im Vorfeld allerdings wissen, dass es keine Garantie für eine Wirkung gibt. Allerdings haben Infrarotkabinen grundsätzlich eine eher entspannende und positive Wirkung auf den menschlichen Geist und auch auf den Körper. Schließlich bietet eine Infrarotkabine einen erheblichen Unterschied gegenüber eines Dampfbades oder einer Sauna. Schließlich ist die Hitze beziehungsweise die Wärme trocken und nicht feucht. Dadurch können beispielsweise Beschwerden an den Muskeln, Verspannungen oder aber auch interne Leiden gelindert werden. Außerdem wird die trockene Hitze in der Infrarotkabine nicht als unangenehm empfunden.

Neben den bereits genannten positiven Vorteilen kommt hinzu, dass durch die Wärmestrahler gleichzeitig auch Hautverletzungen oder Hautprobleme behandelt werden können. Die Wärme in der Kabine dringt viel tiefer in die Haut ein als beispielsweise ein Dampfbad. Es handelt sich bei der Wärme in einer Infrarotkabine um eine Tiefenwärme. Diese wirkt sich positiv auf das eigene Wohlbefinden aus und kann gleichzeitig beruhigen und positive Energie übermitteln.

In der Regel werden Besuche in einer Infrarotkabine auch dann empfohlen, wenn man eine Durchwärmungstherapie benötigt. Schließlich kann man in einer Kabine sich aktiv erwärmen und das nicht von außen nach innen, sondern umgekehrt. Dies hat den Vorteil, dass der Stoffwechsel des Menschen deutlich mehr angeregt wird.

Die Unterschiede zwischen den Strahlungen in einer Infrarotkabine

Bei einer Infrarotkabine unterscheidet man zwischen verschiedenen Strahlungsarten. Diese werden in die Kategorien A, B oder C unterteilt. Diese drei Kategorien haben alle unterschiedliche Wellenlängen. Das bedeutet, dass sie auch alle unterschiedlich auf den menschlichen Körper wirken können. Die meisten Infrarotkabinen werden in den Kategorien B oder C unterteilt. Die Kategorie A wird in der Regel nur in der Medizin verwendet, sodass sie für den allgemeinen Hausgebrauch nicht geeignet ist.

Was bietet eine Kabine in der Strahlungsart B eigentlich genau an?

Eine Infrarotkabine aus der Kategorie B erreicht mit ihrer Strahlung die zweite Hautschicht des Menschen. Die zweite Hautschicht ist auch unter dem Fachbegriff Dermis bekannt. Im umgangssprachlichen Gebrauch wird diese Hautschicht auch Lederhaut genannt. In dieser Schicht werden direkt die Nervenzellen durchblutet. IN einer solchen Infrarotkabine entstehen angenehme und wohltuende Temperaturen, sodass man sich die Ruhe und Entspannung einholen kann, die man sich wünscht und braucht.

Worin liegt der Unterschied zu einer Kabine in der Kategorie C?

Kabinen mit einer sogenannten C-Strahlung, in diesem Artikel haben wir es lediglich zur Vereinfachung Kategorie C genannt, dringt nur in die obere Hautschicht des Menschen ein. Das bedeutet, dass sie dort eintritt, wo ein Mensch ein erstes Wärmeempfinden fühlt. Eine C-Strahlung kann man beispielsweise auch bei einer klassischen Fußbodenheizung finden. So in etwa muss man sich auch die Wärmekraft in der Infrarotkabine vorstellen.

Worauf sollte man beim Kauf einer Infrarotkabine achten?

In erster Linie sollte man sich Gedanken darüber machen, für welchen Einsatzbereich man die Infrarotkabine wünscht und wie viele Personen gleichzeitig die Wärmetherapie nutzen dürfen. Die meisten Infrarotkabinen sind für zwei bis vier Personen ausgelegt. Wichtig dabei ist, dass die Kabine auch so groß ist, dass diese Personen auch nebeneinander sitzen können, ohne sich direkt zu berühren. Umso mehr Menschen in die Kabine passen sollen, umso mehr Wärmestrahler sollten auch eingebaut sein.

Es ist allerdings nicht nur wichtig auf die Anzahl der Strahler zu achten, sondern auch auf die Leistung dieser. Das bedeutet, dass man sich die Leistung der Strahler im Vorfeld ansehen sollte. Eine kurze Aufheizzeit kann dabei den Vorteil bieten, dass die Betriebskosten niedrig bleiben. Die meisten Strahler haben durchschnittlich zwischen 1000 Watt und 2500 Watt.

Außerdem sollte bei einer Infrarotkabine die Wärmestrahlung regulierbar sein. Bis zu maximal 65 Grad und minimal 20 Grad lässt sich die Wärme in den meisten Kabinen regulieren. Der Regler sollte sich jedoch nicht nur außerhalb der Kabine befinden, sondern auch im Inneren. Dies hat schließlich den Vorteil, dass man die Temperatur nach Wunsch auch aus dem Innenbereich regulieren kann, ohne die Kabine verlassen zu können.

Aroma- und Farbtherapien in einer Infrarotkabine

Eine Besonderheit in einer Infrarotkabine ist die Aroma- und Wärmetherapie. Diese Therapien werden für die unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt und steigern das Wohlbefinden des Menschen. Allein die Innenbeleuchtung, die sich in den unterschiedlichsten Farben einstellen lässt, sorgt für verschiedene Wirkungsweisen. Rot steht dabei beispielsweise für die Farbe des Optimismus und hilft bei Muskelproblemen und Konzentrationsschwäche. Blau hingegen wird gerne bei Stress oder auch bei Entzündungen eingesetzt. Grün hingegen wirkt beruhigend auf den Menschen ein und löst Unruhe und Angst. Jede Farbe hat dabei ihre eigene Funktion und Wirkung auf den Körper, sodass man auch mit einer Farbtherapie positiv auf seinen Körper einwirken kann.

Das Gleiche gilt übrigens auch für die Aromen, die man in einer Infrarotkabine freigeben kann. Aromen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, sodass man diese für verschiedene Krankheiten oder Beschwerden einsetzen kann. Eukalyptus ist beispielsweise sehr gut bei Erkältungen geeignet und macht die Nase frei. Lavendel hingegen wirkt beruhigend und kann die innere Anspannung und vor allem auch die innere Unruhe lösen. Ebenfalls eine gute Möglichkeit, um etwas für die eigene Gesundheit zu tun.

Wie lange und wie oft sollte man eine Infrarotkabine besuchen?

Wie schon erwähnt, ähnelt die Infrarotkabine einer finnischen Sauna. Es bringt daher nichts, wenn man die Kabine mehrmals am Tag besucht. Wichtig ist, dass der Besuch in regelmäßigen Abständen erfolgt. Am besten ist es, wenn man die Infrarotkabine bis zu dreimal in der Woche für maximal 30 Minuten besucht. Das bedeutet, dass ein Besuch zwischen 5 und 30 Minuten liegen sollte. Gerade zu Anfang kann es sein, dass sich der Körper eventuell erst einmal an die Wärme gewöhnen muss. Wer daher merkt, dass die Zeit oder die Temperatur zu hoch ist, sollte schon vor dem Ende der 30 Minuten die Kabine verlassen.

Gesundheitliche Risiken gibt es bislang keine. Schließlich sagt man, dass die Infrarotkabine eine heilende Wirkung auf den menschlichen Körper haben soll. Selbst bei akuten Erkrankungen kann der Besuch in einer Infrarotkabine helfen.

Das Fazit: Infrarotkabine für die unterschiedlichsten Therapieansätze

Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte oder gezielt bei Stress, Angst, Muskelverspannungen oder anderen Erkrankungen Hilfe sucht, sollte eine Infrarotkabine besuchen. Diese kann man sogar einfach in das eigene Haus stellen und kann dort die unterschiedlichsten Therapieansätze wahrnehmen. Damit ist beispielsweise auch die Farb- und Aromatherapie gemeint, die in Kombination mit der Wärme der Infrarotkabine sehr gut auf den Körper einwirken kann. Die Wärmestrahlung und die regulierbare Temperatur in einer Infrarotkabine wirken positiv auf den Körper ein und erreichen, je nach Strahlungsintensität, die oberste oder mittlere Hautschicht. Für den Menschen bietet eine Infrarotkabine viele Vorteile und vor allem auch Wirkungsbereiche an. In vielen Fällen wird die Wärmetherapie dieser Art auch medizinisch eingesetzt und bei der Behandlung unterschiedlicher Beschwerden genutzt. Wer die Kabine für zu Hause nutzen möchte, sollte sich trotz alledem an die Empfehlungen von drei Besuchen die Woche bis zu maximal 30 Minuten halten.

Interessante Beiträge

… aus der Rubrik Haushalt

Polsterreinigungsgeräte

Sprühwischer für schnelle und einfache Sauberkeit zu Hause

Die wohl besten Tritthocker faltbar

Saunalampe

… Küche & Co.

Siebträgermaschinen mit Mahlwerk

Pilzbürsten

Gemüsebürste für den Erhalt der Nährstoffe 

Spülbürsten aus Holz

… Möbel & Wohnen

Sitzwürfel

Pflanzkübel

Glasgarderoben

Schreibtisch Container für mehr Ordnung im Büro

Die wohl schönsten Glasvitrinen

Wandtattoos

Antike Wandleuchten

Moderne Wandlampen

Tagesdecken

Nachttisch mit Schubladen

… Kinder

Kinder Schminktische

Wärmelampen fürs Baby

Wickelaufsatz Waschmaschine

Buggys mit Liegefunktion

… Garten

Elektrogrills

Wespenschaum

Minigewächshaus / Zimmergewächshaus

Schlammpumpe / Schmutzwasserpumpe

Top Außenwasserhähne

Radialbesen

Die womöglich besten Schlauchwagen

Heckenscheren für den Garten

Schneefräse für die schneereichen Wintertage

Relaxliege

… Werkzeug & Material

Baustaubsauger

Bohrmaschinenständer

Mobile Werkbank

Seegeringzange

… Haustechnik

Heizkörperthermostat WLAN

Dampfsaunen

…Badezimmer

Regendusche

Massageduschkopf

Dampfdusche

… Ratgeber & Tipps

Faltrollstuhl

Jenny

Letzte Aktualisierung am 10.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell