Fototapete – was beachten wir bei der Auswahl?

Windmühlen vor Tulpenfeld
Foto: Neirfys / depositphotos.com

Eine Wanddekoration wie eine Fototapete ist ein großartiges Rezept, das Aussehen eines Interieurs schnell und effektiv zu verändern. Bei der Auswahl eines bestimmten Designs ist es jedoch wichtig zu wissen, auf welche Aspekte man achten sollte, denn nur so kann man den bestmöglichen Effekt erzielen. In diesem Artikel geben wir Tipps, worauf man beim Kauf achten sollte.

So wie wir Kleidung an unsere Figur und unseren Schönheitstyp anpassen, müssen auch Fototapeten an den Raum angepasst werden, in dem sie sich befinden. Es geht nicht nur darum, dass sie zur Umgebung passen, sondern auch darum, dass sie das Beste aus der Raumdeko betonen und ihre Mängel kaschieren. In den Geschäften gibt es Tausende von verschiedenen Designs, sodass es eine echte Herausforderung ist, aus einer so großen Auswahl das richtige zu finden. Aber es wird sicherlich einfacher sein, wenn wir die folgenden Tipps befolgen.

Zuerst möchten wir betonen, dass florale Muster sehr beliebt sind, sodass sich viele unserer Vorschläge auf diese Thematik beziehen. Eine Fototapete floral ist eine tolle Möglichkeit, ein wenig Natur in unser Zuhause einzuladen, die wir im Alltag vielleicht vermissen.

Florales Blumenmuster auf Fototapete
Foto: hoverfly / depositphotos.com

 

Erstens: die Raumfläche

Eine Fototapete wird ein Zimmer nicht nur schmücken. In der Welt der Innenarchitektur gibt es einzigartige Tricks, mit denen man einen kleinen Raum optisch vergrößern kann. Wie ist das möglich? Es reicht aus, nach einem Muster zu greifen, das sich durch einen räumlichen Charakter auszeichnet. Die Tiefe muss darauf dargestellt werden. Ein hervorragendes Beispiel ist eine idyllisch wirkende Fototapete – Tulpen, die auf einer weiten Wiese wachsen. Wenn eine solche Landschaft im Zimmer erscheint, verwandelt sich eine flache Wand in eine weite Ansicht und verändert so unsere Wahrnehmung des Raumes im Nu. Interessant ist auch eine niederländische Landschaft mit einem Tulpenfeld und einer großen historischen Windmühle im Hintergrund.

Damit der Effekt dieser Metamorphose am besten ist, sollten wir darauf achten, dass so wenig wie möglich von den großen Möbeln und Ausstattungselementen das Muster verdeckt. Dann ist der Effekt der optischen Vergrößerung der Raumfläche hervorragend.

Zweitens: zusätzliche Beleuchtung des Interieurs

Genauso wie die Größe des Raumes bei der Wahl der Wanddekoration sehr wichtig ist, ist auch die Beleuchtung des Zimmers ein Faktor, der berücksichtigt werden muss. Bei einem hellen Raum, der tagsüber viel natürliches Licht hat, brauchen wir nicht darüber nachzudenken, das Interieur heller wirken zu lassen. Wenn der Raum jedoch recht dunkel ist, kann eine Wanddekoration helfen, diesen Mangel zu kaschieren. Zu diesem Zweck ist es ratsam, eine Landschaft mit einem Motiv eines Sonnenaufgangs zu wählen. Am Meer, in den Bergen oder vielleicht im Wald? Unsere Wahl fiel auf eine Landschaft mit Himmel und Wolken, die von einem goldenen Schein beleuchtet werden.

Ein weiterer Vorschlag ist eine florale Fototapete. Orchidee in Weiß auf einem hellen Hintergrund lässt die Raumdeko heller erscheinen und bringt ein dunkles Interieur zum Leuchten. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass die Orchidee in der Wohndeko auch für eine exotische Atmosphäre sorgt.

Drittens: der Stil des Arrangements

Eine Wanddekoration sieht am besten aus, wenn sie zum Stil passt, in dem die Wohnung eingerichtet ist. Bei einer minimalistischen Wohndeko erweist sich eine einfache, geometrische Komposition als tolle Idee. Wenn wir auf ein Arrangement im Vintage-Stil gesetzt haben, ist ein farbenfrohes Muster, z.B. im Geiste der 70er Jahre, ein Hit. Heutzutage sind Arrangements im Öko- oder Urban-Jungle-Stil sehr beliebt. Für beide Varianten ist eine gute Lösung eine Fototapete. Blumen, die wie auf einer botanischen Abbildung präsentiert werden, werden zu einer äußerst eleganten Dekoration eines Raumes mit zeitlosem Charakter.

Man kann sich für exotische Arten wie Hibisken, Paradiesvogelblumen oder Passionsblumen entscheiden, aber auch für einheimische Feldblumen wie Mohn, Glockenblumen oder Gänseblümchen. Die meisten von uns leben in einem rasanten Tempo. Eine solche Fototapete bringt ein beruhigendes Ambiente in das Interieur und wird zu einem perfekten Hintergrund, um zu entspannen.

Viertens: Art des Raumes

Auch der Raum an sich, den wir dekorieren, ist ein sehr wichtiges Kriterium. Wenn es sich um ein Wohnzimmer, ein Schlafzimmer oder einen Flur handelt, ist eine Vinyl-Fototapete, die gegen mechanische Beschädigungen resistent ist, eine gute Lösung. Bei einem Interieur mit leicht unebenen Wänden lohnt es sich, eine Fototapete auf Vlies zu verwenden, die etwas dicker ist und dadurch kleine Unebenheiten ausgleicht. Was nicht jeder weiß, ist, dass man auch seine Küche oder sogar sein Badezimmer mit einer solchen Wanddekoration schmücken kann!

In diesem Fall sollten wir auf laminierte Fototapeten setzen, d.h. solche, die mit einer wasserabweisenden Schutzschicht versehen sind. Auf diese Weise können die Tapetenbahnen auch neben einer Badewanne oder einem Waschbecken an der Wand angebracht werden, da das Wasser keine zerstörerische Wirkung auf sie hat.

Fünftens: Aktuelle Trends

Das letzte Kriterium sind die aktuellen Trends. Wir können uns von ihnen leiten lassen oder uns für zeitlose Lösungen entscheiden. Es gibt in diesem Fall keine richtige Antwort, und es hängt alles vom persönlichen Geschmack ab. Ein Beispiel für ein Design, das einen universellen Charakter hat, sind sicherlich alle Arten von Landschaften sowie florale Kompositionen, denn dank ihnen können wir ein wenig Natur im täglichen Leben genießen. Wenn wir hingegen nach etwas Aktuellem greifen wollen, lohnt es sich, 4 Vorschläge in Betracht zu ziehen.

Der erste Vorschlag sind antike Designs. Dies könnte eine Darstellung griechischer Säulen oder eine Skizze mit griechischen Gottheiten sein. Auch Ethnomotive sind wieder angesagt, allerdings in einer modernen, sehr ausdrucksstarken und farbenfrohen Ausführung. Dies ist eine großartige Idee für ein eklektisches oder ein Boho-Arrangement. Die dritte Idee ist eine Imitation einer Wandverkleidung, d.h. einer Holzvertäfelung. Die weißen und grauen Varianten sind am beliebtesten. Die letzte Idee sind alle Arten von Mustern, sowohl geometrische als auch florale, die in grau-gelben Farbnuancen gehalten sind. Dieses Duo wurde vom amerikanischen Pantone-Institut als modischste Farben des Jahres 2021 gewählt.

Mit solchen Einrichtungstipps verläuft das Makeover des Arrangements schnell und einfach. Die Auswahl einer Fototapete wird sicherlich einfacher sein, und ein gut angepasstes Muster wird nicht nur den Raum schmücken, sondern auch ermöglichen, Mängel zu kaschieren und Vorteile zu betonen!